01Apr2015

Lanzeittest Brooks Ghost 7…

…oder die Liebe meines Lebens ;)

Es muss im Juli gewesen sein, als ich voller Freude meine von brooksrunning.de gesponsorten Ghost 7 ein erstes Mal in Augenschein nehmen konnte: er war fast nicht vom Brooks 6 zu unterscheiden. Mit letzterem teilt er sich dieselbe Aussensohlenkonstruktion (ach, wie liebe ich die alte Rechtschreibeung!). Einzig das Mikroprofil hatte sich geändert. Wo beim 6er kleine Flossen mit Kreuz eingestanzt waren, strahlten mich bim Ghost 7 unzählige kleine Sonnen an. Für mich als Yogi und Sonnenanbeter schon ein gutes Zeichen. Die Farbgebung hatte sich auch nicht merklich verändert, weswegen ich die beiden noch heute ab und zu verwechsle. Obermaterial, Zunge und Ferse sind absolut identisch, soweit ich das beurteilen kann. Ich möchte gar nicht weiter auf die technischen Details eingehen, habe aber unbedingt etwas zur Verarbeitung zu sagen. Nach nur 100k fiel mir auf, dass sich die Abschlussnaht beim zweitobersten Loch des rechten Schuh etwas löste. Das hatte ich bei keinem meiner bislang 12 Brooks je gesehen – kurze Panik – Zuerst wollte ich reklamieren, liess es aber doch sein und heute, nach gut 730km kann ich sagen, dass sich die Naht nicht weiter verschlechtert hätte oder irgendwie störend gewesen wäre.

 

Brooks Ghost 7 <3

Brooks Ghost 7 <3



Ich bin ja ein Ghost-Läufer der 3. Stunde, will heissen, dass ich den 3er, 4er, 4gtx und die 6 besitze und jeden einfach nur genial fand. Nur mit dem 5er konnte ich mich nie anfreunden. Der sass mir wie ein Schraubstock an den Füssen.


Nun zum Wesentlichen, dem Laufen. Das Schlupfgefühl war wieder einmal ein wahrer Segen. Rein und wohlfühlen, sofort. Er ist jetzt seit 9 Monaten im Einsatz, dabei lief ich ihn auf Strassen, Wegen, Kies, Trails, Schnee und Eis, also allen nur erdenklichen Untergründen. Und ich muss sagen, dass er wirklich überall gut bis sehr gut funktioniert. OK, kleine Einschränkungen gibt es schon. Wo er auf frischem Schnee recht gut hält wird das Tranieren auf 10mal getautem und wieder gefrorenem Eis zu einer sehr anspruchsvollen Runde mit nicht abzuschätzendem Muskelkater (vom Ausgleichen des ins schlingern geratenen Körpers). Auf sehr nassen Steinen und im wadentiefen Kuhdung-Schlamm-Gemisch der Schweizer Alpen sind dann die Grenzen dieses Schuhs eindeutig erreicht.


Wie alle Brooks sind sie eher für die Breitflossenfraktion gebaut, was mir zu Gute kommt. Sie sitzen wie angegossen, wohl auch wegen den mit dem Ghost 6 eingeführten flachen und leicht elastischen Schnürsenkeln. Die finde ich wirklich absolut genial, eine kleine aber wirkungsvolle Verbesserung. Im Vergleich mit dem 6er hatte ich das Gefühl etwas leichter zu laufen, schwebender und dass sich die Bodenkontaktzeit ein klein wenig verbesserte. (Er ist 25g leichter bei Grösse 11.5) Er geht sehr schön vorwärts, dämpft meine 74kg optimal und kam bei mir für alle Arten von Trainings mit: Von kurzen Intervallen über mittellange Tempoläufe bis zu den Longruns über 35km. Natürlich eignet sich ein Pure Connect oder ähnliche besser für Intervalle, was aber nicht heisst, dass der Ghost 7 sich nicht auch eignen würde. Es war, ist und bleibt ein Allroundschuh, eine Liebe die alles mitmacht :D


An anderer Stelle hatte ich mal gefragt ob man denn den Ghost 6 noch verbessern könne. Man kann, Brooks hat es getan und ich werde mir bestimmt noch ein weiteres Paar gönnen, auch wenn der sicher bald mal erscheinende Ghost 8 vielleicht noch besser wird. Vorstellen kann ich es mir bei bestem Willen nicht, aber das war auch schon mal so. Nicht? (Wer weiss, ob ich jemanden dazu bringen kann mir den kürzlich vorgestellten Ghost 7 Kaleidoscope zu besorgen…). Vorstellen kann ich es mir bei bestem Willen nicht, aber das war auch schon mal so. Nicht?


Wie sind deine Erfahrungen mit der Ghost-Serie und den 7er? Würdest du noch etwas ändern? Dann schreib’s unten in die Kommentare.

Dieser Beitrag wurde unter Hobby, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Lanzeittest Brooks Ghost 7…

  1. Pingback: The Wheel of Ghosts » Ghost, Schuh, Brooks, für, Füsse, Ghosts, Marke, über » kailash yoga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.